Allgemeine Geschäftsbedingungen - PlaceX

Miet-/Nutzungsvertrag PlaceX

§1 Mietsache

Die PlaceX UG stellt dem Mieter einen oder mehrere Arbeitsplätze gegen ein monatliches Entgelt zur Verfügung. Diese Arbeitsplätze können je nach Vereinbarung zur exklusiven (Fixed-Desk) oder geteilten Nutzung (Shared-Desk) bereitgestellt werden. Die Arbeitsplätze sind ausgestattet mit Einzel- oder Gemeinschaftstischen, Stuhl, Strom und kabelgebundenem oder kabellosem Internetzugang. Mieter sind berechtigt die Gemeinschafts- Konferenz- und Telefonräume zu nutzen. Dem Mieter wird Kaffee und Wasser bereitgestellt. Alle Leistungen sind hinsichtlich Nutzungsart und -Umfang auf bürotypische Nutzung beschränkt. Weitere Einschränkungen des Leistungsumfanges, so wie Nutzungsbeschränkungen können sich aus den untenstehenden Leistungsdetails und -Einschränkungen ergeben.

§2 Nutzungsentgelt

Für die Nutzung eines exklusiv nutzbaren Arbeitsplatzes (Fixed-Desk) hat der Mieter eine monatliche Gebühr in Höhe von EUR 349,00 zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer zu entrichten. Für die Nutzung eines mit Dritten gemeinsam zu nutzenden Arbeitsplatzes (Shared-Desk) hat der Mieter eine monatliche Gebühr in Höhe von EUR 199,00 zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer zu entrichten. Mietzeitraum ist, sofern nicht anders angegeben, der jeweilige Kalendermonat. Die Gebühr ist vor Beginn des jeweiligen Kalendermonats in voller Höhe auf das Konto der PlaceX UG zu überweisen. Zeiträume die keinen vollen Kalendermonat darstellen werden Anteilig je Tag berechnet und sind vor Beginn des ersten Nutzungstages des jeweiligen Zeitraumes zu überweisen.

§3 Vertragsdauer und Kündigung

Die Mindestmietdauer beträgt drei Monate. Wird nicht rechtzeitig (1 Monat vorher zum Monatsende) gekündigt, verlängert sich der Vertrag um jeweils 3 Monate. Mietverhältnisse mit einer Laufzeit größer 12 Monate bedürfen der ausdrücklichen und schriftlichen Zustimmung der PlaceX UG. Innerhalb des vereinbarten Mietzeitraums ist eine Kündigung generell ausgeschlossen.  Die PlaceX UG hat ein Sonderkündigungsrecht falls der Mieter den aus diesem Vertrag resultierenden Zahlungspflichten nicht- oder nur verspätet nachkommt oder gegen die Miet- und Nutzungsregeln dieses Vertrages verstößt. Der Mieter kann den Vertrag vorzeitig kündigen, wenn die PlaceX UG oder von ihr beauftragte Dritte die in diesem Vertrag beschriebenen Leistungen trotz schriftlicher Aufforderung nicht erbringen oder den Zugang zu diesen bewusst verwehren. Eine Nichterbringung auf Grund Auslastung der „Shared-Desk“ Arbeitsplätze stellt keinen vorzeitigen Kündigungsgrund dar.

§4 Zugang zu den Räumlichkeiten

Der Zugang zu den Arbeitsplätzen ist Montags bis Freitags, außer an Feiertagen, zwischen 8.30 Uhr und 19 Uhr jederzeit möglich. Ein Recht auf Zugang oder Aufenthalt außerhalb dieser Zeiten besteht nicht. Mieter mit einem „Fixed-Desk“ können einen physischen oder digitalen Schlüssel für die Räumlichkeiten beantragen. Sollte durch Verlust oder Weitergabe des Schlüssels ein direkter oder indirekter Schaden am Eigentum der PlaceX UG oder Dritter entstehen so haftet der Mieter. Zugang zu und Nutzung der Konferenzräume, Telefonräume, Küche und Lounge unterliegen gesonderten Regelungen.

§5 Nutzungsbeschränkungen

Der Mieter verpflichtet sich den Arbeitsplatz. Konferenz- und Telefonräume ausschließlich im Sinne des angegebenen Geschäftszwecks zu nutzen. Eine Nutzung für rechtswidrige Zwecke ist strengstens untersagt. Bei Zuwiderhandlung wird dem Mieter fristlos gekündigt. Alle entstehenden direkten und indirekten Kosten und Aufwände die aus dem Verstoß resultieren trägt der Mieter.

$6 Internetzugang

Der Internetzugang erfolgt via W-Lan. Ein kabelgebundener Internetzugang kann bei Verfügbarkeit eingerichtet werden. Die Nutzung ist auf bürotypische Tätigkeiten beschränkt. Eine Nutzung darüber hinaus bedarf der schriftlichen Zustimmung der PlaceX UG. Das Nutzen des Internetzugangs zu rechtswidrigen Aktivitäten oder zur Ermöglichung solcher für andere Personen ist strengstens untersagt. Der Mieter verpflichtet sich den Internetzugang nicht für Handlungen zu nutzen die Urheberrechte verletzen oder dazu dienen diese zu umgehen. Der Mieter haftet für seine Online-Aktivitäten in vollem Umfang. Der Mieter haftet auch für die Online-Aktivitäten von Personen denen er den Zugang zum Internet durch die Weitergabe von W-Lan Passwörtern oder die Gewährung der Nutzung eines physischen Anschlusses ermöglicht.

§7 Konferenzräume

Die Konferenzräume sind vor Nutzungsbeginn zu reservieren. Die zuerst im Buchungssystem registrierte Reservierung hat Vorrang. Reservierungen deren Dauer eineinhalb Stunden übersteigen sind vorab von der PlaceX UG zu genehmigen. Dies gilt auch für mehr als zwei Reservierungen je Tag. Die PlaceX UG behält sich vor bei starker Auslastung der Konferenzräume die Vergabe von Reservierungen neu zu organisieren. Die Räume sind nach der Nutzung von Müll, Geschirr und Verunreinigungen zu befreien. Die Räumlichkeiten haben im Anschluss an die Nutzung nutzungsbereit hinterlassen zu werden. Sollte dies nicht der Fall sein erhebt die PlaceX UG eine Reinigungsgebühr zwischen EUR 25,00 bis EUR 50,00 je nach Grad der Verunreinigung.

§8 Telefonräume

Die Telefonräume sind zur kurzfristigen Nutzung für Telefonate, Videokonferenzen und persönliche Gespräche gedacht. Eine Reservierung ist daher generell nicht möglich. Die Räume sind nach dem Ende der Nutzung für die oben genannten Zwecke umgehend zu räumen. Eine anderweitige Nutzung bedarf der schriftlichen Genehmigung der PlaceX UG. Die Räume sind nach der Nutzung von Müll, Geschirr und Verunreinigungen zu befreien. Die Räumlichkeiten haben im Anschluss an die Nutzung nutzungsbereit hiterlassen zu werden. Sollte dies nicht der Fall sein erhebt die PlaceX UG eine Reinigungsgebühr zwischen EUR 15,00 bis EUR 30,00 je nach Grad der Verunreinigung.

§9 Küche

Die Küche ist im Anschluss an die Nutzung in ihren vorherigen Zustand zurück zu versetzen. Etwaige Verunreinigungen auf den Arbeitsoberflächen sind zu entfernen, Kochgeschirr zu reinigen und Geschirr in die Spülmaschine zu verbringen. Schäden oder Defekte an der Ausstattung sind umgehend zu melden. Bei Schuldhaftigkeit haftet der Verursacher. Alle Lebensmittel die Freitags nach 17.30 Uhr in der Küche verbleiben können von der PlaceX UG ersatzlos entsorgt werden. Dem Mieter ist es nicht gestattet andere Lebensmittel als die eigenen zu verzehren, es sei denn zu den jeweils klar gekennzeichneten Konditionen. Kaffee & Wasser werden von der PlaceX UG kostenfrei für Mieter und deren Gäste zur Verfügung gestellt. Ein Verzehr außerhalb der Räumlichkeiten und jedwede anderweitige Nutzung ist nicht gestattet. Dies gilt auch für Nutzungsvolumen die bürotypische Mengen übersteigen.

§10 Bar & Lounge

Der Bar & Lounge Bereich ist direkt nach der Nutzung zu reinigen. Schäden und nicht behobene Verunreinigungen sind umgehend zu melden. Getränke sind zu den ausgehängten Konditionen konsumierbar. Die Nutzung der Bar ist ausschließlich Mietern der PlaceX UG und deren Mitarbeitern vorbehalten. Die Nutzung durch Gäste der Mieter ist auf die von den Mietern gemietete Anzahl an Arbeitsplätzen plus einen zusätzlichen Gast beschränkt. Ausnahmen sind schriftlich von der PlaceX UG zu genehmigen.

§11 Haftung

Der Mieter haftet für alle von ihm verursachten Schäden an Einrichtung, Geräten, Bausubstanz und Personen. Der Abschluss von Versicherungen zur Reduzierung von Haftungsschäden obliegt alleine dem Mieter. Alle Einschränkungen, Verbote und Pflichten gelten auch für Mitarbeiter und Gäste des Mieters. Der Mieter haftet für seine Mitarbeiter und Gäste. Die PlaceX UG übernimmt keine Haftung für Diebstahl und Sach- und Personenschäden sofern nicht nachweislich von einem ihrer Mitarbeiter verursacht.

§12 Videoüberwachung

Mit der Unterschrift unter diesem Vertrag stimmt der Mieter der Videoüberwachung von Eingängen und Fluren ausdrücklich zu. Dem Mieter obliegt es diese Zustimmung auch von Mitarbeitern und falls rechtlich notwendig von seinen Gästen einzuholen. Außerhalb der regulären Öffnungszeiten, von Montags bis Freitags, außer an Feiertagen, zwischen 8.30 Uhr und 19 Uhr, werden auch die Büro und Gemeinschaftsräume Videoüberwacht. Das Betreten der Räumlichkeiten außerhalb der Regelöffnungszeiten setzt die Zustimmung hierzu voraus. Dies gilt auch für Mitarbeiter und Gäste des Mieters. Die erteilte Zustimmungen schließen eine Auswertung des Materials zur Aufklärung von Diebstählen, Sach- und Personenschäden, so wie Verstößen gegen diesen Vertrag ein.